Bürgermeister Sandro Bauroth

Grußwort des Bürgermeisters

Liebe Bürgerinnen und Bürger, sehr geehrte Besucher der Stadt Elsterberg,

ich lade Sie herzlich ein, die Stadt der Ruinen- und Heimatfeste sowie unsere sieben Ortsteile online kennenzulernen. Wir bieten Ihnen unter den Punkten Stadt, Rathaus, Wirtschaft, Stadtleben, Tourismus und Kontakte zahlreiche Informationen.

Elsterberg befindet sich im schönen Vogtland an der Weißen Elster und ist umgeben von dichten Wäldern. Das Wahrzeichen der Stadt, die Ruine ist mit ihren 1,5 Hektar die größte Ruinen-Burganlage in Sachsen. Auch für Wanderer und Naturliebhaber hat die Stadt einiges zu bieten. Der 407 Meter über NN liegende Kriebelstein und das Landschaftsschutzgebiet Steinicht lädt Sie zum Erholen und Verweilen ein. Für unsere Bewohner bieten wir viele Möglichkeiten zum Wohlfühlen an. 

Ich bedanke mich für Ihren Besuch auf unserer Homepage.

Mit herzlichen Grüßen aus Elsterberg

Sandro Bauroth

Bürgermeister 

 

ACHTUNG !!!  Mitwirkende für  die ´Elsterberger Burgfestspiele´ gesucht

 

 

News

Mehr Neuigkeiten finden Sie in unserem Archiv. Aktuelle amtliche Bekanntmachungen und Pressemitteilungen befinden sich in der Rubrik Rathaus.

Förderprogramm „Engagement fördern. Ehrenamt stärken. Gemeinsam wirken.

 

Durch die Corona-Pandemie waren und sind wir vor besondere Herausforderungen gestellt. Wie kann der Erhalt zivilgesellschaftlicher Strukturen dauerhaft gewährleistet werden? Wie soll dem Mitgliederschwund in Vereinen und Initiativen entgegengewirkt werden? Wie können Angebote wieder aufgebaut und Mitglieder zu Engagement und Ehrenamt motiviert werden? Helfen könnte digitale Technik. Doch stehen die notwendige Ausstattung und das Know How dafür bereit?

Die Deutsche Stiftung für Engagement und Ehrenamt legt ihr erstes Förderprogramm auf, um gemeinnützige Organisationen, Engagement und Ehrenamt in der Corona-Pandemie zu unterstützen.

Unsere Förderschwerpunkte

Das Förderprogramm besteht aus drei Schwerpunktthemen, die aus einer Bedarfserhebung des Vorstandes hervorgegangen sind. Ausgewertet haben wir Studien und Gespräche, Anfragen und Befragungen unter Engagierten und Ehrenamtlichen vor Ort und in den Sozialen Medien.

 

          -> bitte lesen Sie hier weiter: https://www.deutsche-stiftung-engagement-und-ehrenamt.de/foerderung/

weiterlesen

Unkomplizierte Rückerstattung von Eigenanteilen Schülerbeförderung 2019/2020 (Corona)

Auf seiner gestrigen Sitzung beschloss der Kreisausschuss die Finanzierung der Kosten zur Erstattung von Elternbeiträgen für die Schülerbeförderung in Höhe von 200.000 Euro. Landrat Rolf Keil schlug dem Gremium vor, 20 Euro des Eigenanteils der Eltern zur Schülerbeförderung zurückzuerstatten. Damit würde dem Anliegen der betroffenen Eltern Rechnung getragen und eine unkomplizierte Lösung erzielt. Dem folgten die Kreisausschussmitglieder mehrheitlich.

Grund für die Rückerstattung war die Aussetzung der Schulbesuchspflicht infolge der Corona-Pandemie ab dem 16.03.2020. Ab diesem Zeitraum gab es vermehrt Anfragen wegen einer anteiligen Rückerstattung der Eigenanteile für das SchülerTicket Vogtland. Bis zum 16.04.2020 waren alle Schulen geschlossen und bis 17.05.2020 erfolgte eine schrittweise Öffnung.

Die Rückerstattung erfolgt per Antrag pauschal für volle zwei Monate beim mit der Schülerbeförderung beauftragten Zweckverband ÖPNV Vogtland (ZVV). Den Antrag finden Sie nebenstehend als pdf.

Verrechnungen auf das kommende Schuljahr werden nicht akzeptiert.

Die Anträge können dort ab sofort bis zum 30.11. 2020 gestellt werden.

zum Antragsformular

weiterlesen

Information aus dem Schulhort Elsterberg - gültig ab 31.8.2020

Auszug aus der Allgemeinverfügung (vom 13. August 2020, Az.: 15-5422/4) zur Regelung des Betriebes von Kindertagesbetreuungen (SARS-CoV-2-Pandemie)

4. Regelungen zum Betrieb der Einrichtungen der Kindertagesbetreuung

4.1. Der Betrieb vorschulischer Kindertagesbetreuungseinrichtungen im Sinne der Ziffer 1.2.4. ist unter zusätzlicher Beachtung der nachfolgenden Regelungen zulässig.

4.2. Personensorgeberechtigte oder die von ihnen bevollmächtigten Personen sind verpflichtet, täglich, bevor ihr Kind die vorschulische Kindertagesbetreuungseinrichtung im Sinne der Ziffer 1.2.4. erstmals betritt, gegenüber der Einrichtung schriftlich zu erklären, dass das Kind kein Symptom im Sinne der Ziffer 1.2.6. zeigt. Wird die Erklärung nicht vorgelegt, wird das Kind an diesem Tag nicht in Betreuung genommen. Das Formular verbleibt nach Einsichtnahme bei der vorlegenden Person.

4.3. Einrichtungsfremde Personen im Sinne der Ziffer 1.2.5. sind verpflichtet, während des Aufenthaltes in Gebäuden der Einrichtung und auf dem übrigen Einrichtungsgelände eine Mund-Nasen-Bedeckung zu tragen und einen ausreichenden Abstand zu anderen Personen einzuhalten. Satz 1 gilt nicht, soweit Personen zum Tragen einer Mund-Nasen-Bedeckung oder zur Einhaltung eines ausreichenden Abstands zu anderen Personen nachweislich nicht in der Lage sind.

4.4. Zur Sicherstellung der Nachvollziehbarkeit von Infektionsketten ist täglich zu dokumentieren, welche Kinder in der Einrichtung betreut wurden, wer mit der Betreuung betraut war und welche einrichtungsfremden Personen sich in einem Gebäude der Einrichtung länger als fünfzehn Minuten aufgehalten haben. Einen Monat nach dem Tag der Dokumentation ist diese zu löschen oder zu vernichten.

5. Wirksam- und Unwirksam werden der Allgemeinverfügung

5.1. Diese Allgemeinverfügung wird am 31.August 2020 wirksam. Die Allgemeinverfügung wird mit Ablauf des 21.Februar 2021 unwirksam, mit Ausnahme der Ziffer 4.4.Satz 2, die mit Ablauf des 7. März 2021 unwirksam werden.

5.2. Diese Allgemeinverfügung ergeht unter dem Vorbehalt des Widerrufs für den Fall, dass nach ihrer Bekanntgabe die Sachlage der SARS-CoV-2-Pandemie oder die infektionsschutzrechtliche Rechtslage sich so entwickelt, dass andere als die in dieser Allgemeinverfügung getroffenen Regelungen erforderlich werden.

weiterlesen

Pächter Gesucht

Gaststätte im Kulturhaus Coschütz

 

Die Stadt Elsterberg vermietet ab 1. Januar 2021 die Räumlichkeiten zum Betreiben einer Gaststätte im Kulturhaus Coschütz, Friedensstraße 38

Gesamtnutzfläche:  355,07 m2

Grundmiete, netto: Verhandlungspreis 1,50 /m2

derzeitige Betriebskostenvorauszahlung:  450,00 €/Monat

Der Saal ist nicht Bestandteil des Mietvertrages, kann aber bei Bedarf von der Stadt angemietet werden.

weiterlesen

Stadtverwaltung

Öffnungszeiten

Mo geschlossen
Di 9.00 - 12.00 Uhr und 13.00 - 16.30 Uhr
Mi geschlossen
Do 9.00 - 12.00 Uhr und 13.00 bis 18.00 Uhr
Fr 9.00 - 12.00 Uhr