Ruinen- und Heimatfest

Wie alles begann ...

 
 
Aus den zur Verfügung stehenden alten Unterlagen können wir entnehmen, dass die Elsterberger Ruinen- und Heimatfeste auf eine reiche, über hundertjährige Tradition zurückblicken können. Als der "Elsterberger Gebirgsverein" am 6. Januar 1881 in der Gaststätte "Grünen Baum" in Elsterberg gegründet wurde, gehörte zu den Statuten auch die Festlegung, sich der Schlossruine und ihrer Pflege anzunehmen. Von 1883 bis 1893 fanden in Zeitabschnitten von je 2 Jahren fünf Ruinenfeste statt. Ab 1895 trugen diese Feste dann jeweils besondere Bezeichnungen, aus denen die Verbundenheit mit dem alten deutschen und vogtländischen Brauchtum hervorgeht. Später wurden diese Ruinen- und Heimatfeste dann alle vier Jahre gefeiert. Die vielen Darbietungen lassen Sitte, Brauch, Tracht und Mundart unserer schönen vogtländischen Heimat nicht in Vergessenheit geraten.
 
1883 - 1893 Fünf Sommer- und Volksfeste auf der Burgruine
1895 "Eine vogtländische Sommerkirmes"
1897 "Rosenfest"
1899 "Hahndörfer Pflaumekung- Markt"
1901 "Aus Elsterbergs vergangenen Tagen"
1903 "Alt vogtländisches Winzerfest"
1905 "Im Reiche Schillers"
 
Festumzug von 1905
 
1908 "Heimat- und 11. Ruinenfest"
1912 "Heimat- und 12. Ruinenfest"
1914 - 1918      wegen des 1. Weltkrieges keine Feste
1921 "Vogtländisches Volksfest"
1925 "Vogtländisches Volksfest"
1928 "Die Stadt von der Freiheitsverleihung im Jahre 1368 bis zur Neuzeit"
 
Stadtwache zum Fest 1928
 
1934 "Deutscher Geist im deutschen Kleid"
1938 "Heimat- und 17. Ruinenfest"
1942 - 1950 wegen des 2. Weltkrieges keine Feste
1954 "600- Jahr- Feier der Stadt Elsterberg i./V."
 
Elsterberger Trachtengruppe auf der Freilichtbühne der Burgruine
 
1958 "75 Jahre Ruinen- und Heimatfest in Elsterberg i./V."
1962 "Entwicklung der Stadt in den letzten 150 Jahren"
1966 "Menschen, Moden, Fahrzeuge"
1971 "Elsterberg 1800 bis heute"
1975 "Bauernkrieg, 30. Jahrestag der Befreiung"
1979 "625 Jahre Elsterberg"
1983 "100 Jahre vogtländische Traditionspflege"
1987             "Folklore in unserer Stadt"
1991 "Wir sind wieder Deutschland- Freistaat Sachsen /
Vogtländisches Brauchtum ab 1860"
1995 "Trachten aus deutschen Landen"
1998 "Tag der Vogtländer" und Ruinenfest
 
Das Fest 1998 wurde gleichzeitig als "Tag der Vogtländer" gefeiert.
 
2002 "30. Ruinen - und Heimatfest"
2006            "Brauchtum aus dem Vierländereck"
2010 "20 Jahre Wiedervereinigung"
2014 "Das Vogtland zu Gast in Elsterberg" & "17. Tag der Vogtländer"
 
Elsterberg war ein würdiger Gastgeber zum Vogtlandtag
 
 

Stadtverwaltung

Öffnungszeiten

Mo geschlossen
Di 9.00 - 12.00 Uhr und 13.00 - 16.30 Uhr
Mi geschlossen
Do 9.00 - 12.00 Uhr und 13.00 bis 18.00 Uhr
Fr 9.00 - 12.00 Uhr